ENVIV | Das neue Buchprojekt von Dirk von Gehlen

Unterstützerliste als Gruppe

Wann immer man über diese neuen Entwicklungen im Internet spricht, geht der Begriff des “Social” schnell über die Lippen: “Social Media” ist für die meisten eine Kombination aus Twitter, Facebook und Leserkommentaren. Dass Social aber sehr viel mehr heißt, zeigt ein Blick auf die Liste der Unterstützer unseres kleinen Projekts.

Bis zum Start von ENVIV war mir nicht klar, was es bedeutet, dass die Liste derjenigen, die über Startnext ein Buch kaufen, öffentlich ist. Denn diese Liste ist weit mehr als einzig eine Anzeige der Käufer eines Buchs. Diese Liste ist ein Raum, den man betreten kann, wenn man das Projekt unterstützt. Die Liste formt eine Gruppe, in die man sich einschreiben kann, wenn man auch ein Buch kauft. Anders formuliert: Die Liste ist eine greifbare Form dessen, was man Social nennt.

Die Gruppe derjenigen, die das Projekt unterstützen, muss man sich vorstellen wie die Besucher eines Konzerts. Es sind – natürlich! – nette Menschen, in deren Gegenwart man sich wohl fühlt. Sie sind einer von mehreren Faktoren, die über die Teilnahme entscheiden. So wie man selbst ein Konzert eines geschätzten Musikers vermutlich nicht besuchen würde, wenn nur unsympathische Menschen im Publikum sind.
Der aktuelle Fall liegt umgekehrt: Sie werden somit selber zu einem Grund, ein Projekt zu unterstützen. Sie werden für mich als Projektstarter (im Bild: Bühnensteher) zu Werbung, auf die ich nur indirekt Einfluß habe. Sie formen eine Gruppe, die sozusagen vor meiner Bühne steht. Das ist schön.

Im Fall von ENVIV geht dieser Prozess (der mir vorher nicht so klar war) aber eben noch weiter. Denn die Menschen vor der Bühne sollen das Geschehen auf der Bühne mit beeinflußen. Sie sollen teilnehmen an der Art, wie dort vorne Kunst ensteht. Sie sollen den Schreibprozess beobachten und beeinflussen.

Darauf freue ich mich – auch weil ich annehme, dass dabei noch weitere Erkenntnisse auf mich warten.

P.S.: Beobachtungen dieser Art werde ich übrigens in dem Backstage-Blick genannten Dankeschön-Paket auf der Startnext-Seite versammeln!
P.P.S.: Wer Interesse hat, sich in die Gruppe der Unterstützer einzutragen: Das Projekt läuft noch bis kurz vor Weihnachten!

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.